Offene Kinder- und Jugendarbeit.


Das Café Léger, die  Matchboxx., das Café Eden, der Angelspoint, der Abenteuerspielplatz und das Spielangebot im Beratungsraum Ankerstraße sind klassische Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit. 

 

Die Einrichtungen dienen als Freizeit- und Begegnungsstätten und  als Hilfs- und Bera- tungsinstitutionen für alle Kinder und Jugendlichen im Einzugsgebiet. 

Mit niederschwelligem Zugang, regelmäßigen Öffnungszeiten, kontinuierlicher Beziehungsarbeit und  vertrauensvoller Ansprache, sowie attraktiven Häusern, moderner  Ausstattung und  bedarfsgerechten Programmen richten sich die Institutionen insbesondere auch an die Kinder und Jugendlichen aus den so genannten "bildungsfernen" und von Armut betroffenen Familien, welche in der Regel auf dem "kommerziellen Freizeitmarkt" keinen Platz finden.

 

Neben der sozialen Gruppenarbeit im Gefüge der Einrichtungen gehört es zum Konzept die entstandenen Bindungen zu den Kindern und Jugendlichen im Bedarfsfall auch für die Initiierung von Einzelfallhilfen zu nutzen.